Abrüstung

fenderprecisionplus.jpg
Den Entschluss meinen Bassfuhrpark etwas zu verkleinern habe ich ja schon vor längerem gefasst. Allerdings habe ich ganz überraschend festgestellt, dass durch 1:1 Tauschaktionen wie z.B. ESH-5Saiter gegen Jazzbass Fretless die reine Summe der Bässe unverändert bleibt. Komisch, nicht?
Allerdings hab ich in einem soeben geführten Telefonat meinen ’89er Fender Precision Plus verkauft. Der Bass befindet sich schon bei seinem neuen Besitzer. Wie unter Musikern üblich hab ich ihm natürlich ausreichend Zeit gegeben den Bass in Bandproben oder Gigs auf Herz und Nieren zu testen. Auch halte ich den Preis für beide Seiten für ausgesprochen fair.
Der Abschied schmerzt jetzt gar nicht sooooo sehr. Der Bass ist ist zwar richtig gut, aber er würde immer im Schatten meines Mapleneck-Prezis stehen. Bei diesem reicht das Prädikat “echt gut” nämlich nicht mehr aus. Ich sehe mich gezwungen zu der Bezeichnung “unverschämt geil” zu greifen :-).
Ich verdrücke tapfer eine Träne im Knopfloch und wünsche Dirk viel Spaß mit diesem tollen Bass.

PS: Der abgebildete Teppich war selbstverständlich kein Bestandteil unseres Deals. 🙂

5 thoughts on “Abrüstung”

  1. ……da wird sich aber das Finanzamt, die Kripo und BND dafür interessieren.

    Keine Abfuhr von MwSt, professionelles Dealen mit Bässen und wer weiß noch was da kommt…….lol 😉

    Verlink uns mal, wir sind echt enttäuscht – schnüff – Du bist das schon lang bei uns.

    Deine von Dir vergessene Karriereleitersprosse – schneuz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*