Flohmarkt

Da zieht man ans andere Ende der Welt, geht dort nichtsahnend auf einen riesigen Flohmarkt in Port Adelaide und was passiert? Das erste Teil das ich dort in die Finger bekomme ist ein alter Steinkrug der Gold Ochsen Brauerei aus meiner Geburtsstadt Ulm. Den musste ich natürlich haben. 13 AUD sind zwar bestimmt kein wirkliches Schnäppchen, aber das war mir in diesem überaus speziellen Fall vollkommen wurscht…
Sachen gibts… *kopfschüttel* 😉
goldochsen.jpg

Dabei bin ich hier bestimmt einer der wenigen, die überhaupt wissen wie gut das Bier der Brauerei schmeckt…

5 thoughts on “Flohmarkt”

  1. Servus,

    na, da kannste mal sehen… Ulm(er) ist halt überall… Hast du inzwischen deine Bässe bekommen, oder musst du noch schmachten?

    Beste Grüße
    Thorsten

  2. Dann musst du’s halt auch so machen wie ich im USA-Praktikum – jedes Wochenende stundenlang im GuitarCenter rumgammeln, wo dann beim Heimgehen die Verkäufer sagen “see you next time dude, and thanks for hanging around all day”. 😀

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*