Ein bunter Strauss vertrauter Melodien

Momentan mache ich gerade ein kleines Revival durch und höre Musik, die ich z.T. Jahrelang nicht mehr gehört hab. Ich bin mit diesem ganzen Metal-Lärm wie Metallica, Iron Maiden, Accept, Rage, Judas Priest. Helloween etc… quasi aufgewachsen. Als Musi… äh, … als Bassist hat mich das Zeug einfach massgeblich versaut. Also geprägt mein ich…. Ich dachte irgendwann wird man klug, kommt aus dem Alter raus und fängt an sich für Jazz und sonstige “anspruchsvolle” Mucke zu interessieren. Wie falsch ich doch lag! 😉
In Ansätzen vielleicht, aber bei mir ists nach wie vor so, dass mich eher dieses hirnlose Geschruppe in Verzückung setzt. Man kanns einfach nicht lassen…

Zum Abschluss nochmal Jason Newsted als Sänger. Yeah! Was ist das nur für eine derbe Drecksau!!!!
Hier singt er “Whiplash”. Das war 2000, also etwas aktueller. Ich stelle fest: James Hetfield kingt dagegen nahezu wie ein Vorschüler und ich behaupte, dass Jason über weitere Stecken der bessere Shouter für Metallica war… 😉
Übrigens: Diese YouTube Verlinkerei soll nicht Hauptgegenstand dieses Blogs werden. Ich denke, jeder kann sich da seine persönlichen Highlights leicht selbst hersuchen. Ein paar, mir wichtige Perlen können trotzden gelegentlich auftauchen.

7 thoughts on “Ein bunter Strauss vertrauter Melodien”

  1. Bist eben noch ein bisschen jung, Kleiner. Habe gerade 3 CDs gekauft: Glenn Miller-Doppelalbum, Marlene Dietrich und Frank Sinatra. (Ok, war im Supermarkt an einem Wühltisch, Gesamtpreis 11.97€) Jetzt habe ich gelernt, daß Udo Lindenberg den Sonderzug nach Pankow geklaut hat: such mal den Chattanooga Choo Choo! Hätt ich mir vor ein paar Wochen auch nicht zugetraut, das zu kaufen.

  2. *sentimentalwerd*
    muss mal gucken, ob ich mein Judas Priest Tourshirt von der Bäckerei noch finde 😉
    Ich hab mir letztes Jahr erstmalig eine Platte gekauft innerhalb der ersten 20 Jahre nach der Erstveröffentlichung “Soul of a Man” von Eric Burdon.
    Manchmal hab ich den Eindruck Stimmen zu hören. Muss ich mir Sorgen machen?
    Vielleicht gönn ich mir demnächst noch was von Golden Earring mit Radar Love drauf

  3. Hä? Bruder? Ich habe Radar Love auf einer Mix- “Kassette” (wer kennt das noch?) die ich mir damals in DEINEM Zimmer mit DEINEN? Platten an DEINER Aalaag gemischt habe, drauf. Die Kassette ist immer noch saugut (weil das Auto mit Radio-Kassettendeck vorher kaputt ging) und ich löchere meinen Göttergatten damit, daß er die irgendwie auf so eine Silberscheibe kopiert, müßte nämlich eigentlich theoretisch mit vielen Kabeln zwischen Aalaag und Laptop möglich sein, hat er mal leichtsinnigerweise in meiner Gegenwart behauptet. Da ist nämlich auch noch mehr komisches gutes Zeug drauf : Prime Mover von Zodiac Mindwarp und The Joker, Locomotive Breath …
    Außerdem muß!!! ich die Zwei Metal-Ballads-Kassetten, die Georg mir gemischt und geschenkt hat, für die Nachwelt konservieren. Wenn also das mit den Scheibchen klappen sollte, kriegt ihr dann auch mal ein Andenken.

  4. jepp, als Platte hatte ich das mal rumliegen, war aber ausgeliehen.
    Platten? also die Dinger: rund, schwarz, Loch in der Mitte und B-Seite!!
    Gestern war ich mit beim Hosen kaufen, wohl in einem Anfall von Todessehnsucht, hab ich mir auf dem Rausweg mal wieder eine CD gegönnt: “Ludwig Hirsch – Seine besten Lieder”.
    Das Mädel an der Kasse fragte mich noch, ob ich kurz reinhören möchte, hab ich ihr aber gesagt, dass wir die Texte alle schon auswendig kannten, lange bevor sie überhaupt geboren wurde.
    Hab gleich mal auf dem Heimweg “I lieg am Ruckn” laufen lassen, das macht Stimmung. Daniela fand “Spuck den Schnuller aus” aber besser ;-)))

  5. so – Schluss jetzt mit dem Familien-Idyll!

    Ja, es ist möglich aus eckig und schwarz ein rund und silber zu machen. Sogar mit ziemlich wenig Kabelage – nämlich nur einem!

    Außerdem kann ich mir die “Done kauft Hosen und belehrt das arme Verkäufer-Mädel”-Situation bildhaft vorstellen! 😀

  6. Ja, mir geht es ähnlich. Trotz fortschreitendem Alters wird mein Musikgeschmack nicht viel ruhiger. Jazz kommt irgendwie so garnicht an mich.

    Rocken muss es! Soviel ist klar. 😉

  7. Hihi, da gab’s wohl mal wieder eine richtige Dosis Metal, kein Wunder fahrt ihr bangend (*mosh* *schüttel*) durch die Gegend mit eurem neuen Karra! 🙂

    Zitat aus dem anderen Post:

    “Über Stecken, die wir mit unserem Commodore bangend mit 30 km/h geschlichen sind, […]”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*